Neue Wohnung – Update November 2007 – Johannesburg

Hallo hier bin ich wieder mit meinem nächsten Eintrag!

Mir geht es weiterhin gut, ich fühle mich wohl und schaue positiv auf die nächsten Wochen und Monate!

Es hat sich einiges getan in den letzten Tagen.
Seit Anfang November wohne ich nun endlich in meiner eigenen Wohnung. Meine Pläne mit der Wohnung in Illovo sind nicht aufgegangen, aber dadurch habe ich nochmals mir meine Pläne durch den Kopf gehen lassen, und die ideale Lösung gefunden: Ich lebe nun in einer WG in Windsor East mit meinen beiden deutschen Freunden Janosch und Isabela.
Von Beginn an hatte ich den Wunsch mit Isa zusammen zu ziehen, aber ich sah keine schnelle Lösung. Doch nun hat sich doch plötzlich eine bezahlbare Lösung gefunden, und damit sind wir denke ich auch alle zufrieden.

Es ging dann ganz schnell, der Mietvertrag wurde unterzeichnet, Hausputz und Einkauf aller wichtigen Haushaltsbestände. Das ist echt fantastisch wie billig man hier teilweise wegkommt. Wir haben einen riesigen Einkauf aller notwendigen Basisgegenstände für einen Haushalt durchgeführt und Unmengen, ich sage euch Unmengen an Sachen gekauft. Das gesamte Auto war am überquöllen, und wir haben insgesamt dafür 100 Euro bezahlt, für z.B. Besteck, Kochtöpfe, Plastikbehälter, Besen, Wischmop, Waschmittel, Schwämme, Mülleimer, WC-Bürste, Klopapier, Teller, Schüsseln, Bretter, Wasserkocher, Bügeleisen, Gläser, Tassen, Schere, Dosenöffner, Besteckhalter, Kehrblech, alles wann man sich im Haushalt vorstellen kann….100 Euro.

Insgesamt haben wir aber doch einiges in die Wohnung investieren müssen, da sie komplett leer war. Ich musste mir ein Bett kaufen, wir haben eine Kaution hinterlegen müssen, aber die meisten Möbelstücke usw. haben wir umsonst oder billig von Bekannten und Freunden bekommen, was eine notwendige Unterstützung war…

Momentan lebe ich noch mit Isa alleine dort; Janosch wird Anfang Dezember dazu stoßen. Aber momentan lebt ihr Freund auch meistens mit bei uns…
Mir gefällt das WG-Leben, es ist doch sehr entspannt,…mal schauen wie sich das Zusammenleben entwickelt, aber wir drei kommen eigentlich sehr gut miteinander aus.

Ansonsten habe ich es nun auch geschafft mein Auto anzumelden, und endlich eine Versicherung zu finden, die das Risiko übernimmt mein Auto zu versichern. Meine Versicherung läuft nun über den Namen meines Gastvaters Timothy. Dies war die einzige Lösung so dass ich die monatlichen Raten mir leisten kann. Ich zahle nun 80 Euro im Monat, bin aber voll abgesichert, und habe alle möglichen Sicherheitssysteme inklusive. Ich fahre nun mit einem so genannten Tacker-System, so dass, falls mein Auto geklaut wird, ein System jederzeit bestimmen kann, wo sich mein Auto in Südafrika befindet, und eine Recovery-Unit dafür sorgt, dass es wieder zu mir zurückkommt….wie schon im letzten Bericht erwähnt: ich habe wohl das falsche Auto gekauft, es wird nicht nur am meisten geklaut, sondern ist anscheinend von den Sicherheitsansprüchen im Jahre 1970 stehen geblieben, als der erste Golf I auf dem Markt kam…sehr beruhigend!

Ich habe Anfang November dann auch endlich meine Lernmaterialien für mein Studium erhalten. Nun kann ich dann auch mit meinen Studien beginnen.
Es ist ein dickes Buch über Event-Management, welches alles Grundwissen beinhaltet. Dazu habe ich einen Study Guide der mich durch das Buch begleitet.
Um es nochmals zu verdeutlich, da viele wohl nicht ganz verstanden haben, was für ein Studium ich hier absolviere.
Ich absolviere einen Zertifikatskurs (Einstiegsqualifikation) als Fernstudium. Das bedeutet ich nehme an keinen Vorlesungen teil und gehe nicht zur Universität. Alle Materialien werden mir zugeschickt und ich muss mir den Stoff selbst, eigenständig erarbeiten. Es gibt keine bestimmte Anfangs- und Endzeit. Ich muss nur bis Mitte 2009 spätestens mein Examen ablegen. Das Examen kann man zweimal im Jahr absolvieren. Im Juni und Oktober jeden Jahres. Da ich erst im November mit dem Stoff beginne, werde ich wohl nicht bis Ende Mai bereit sein, um den Kurs abzuschließen. Deshalb habe ich mich entschieden bis November 2008 in Südafrika zu bleiben, um nicht unter zu großen Zeitdruck zu geraten und die Möglichkeit zu haben nebenbei Arbeitserfahrung zu sammeln.

Bezüglich eines Jobs; ich habe mich vor einiger Zeit bei verschieden Jobausschreibungen beworben und mehrere positive Rückmeldungen bekommen.
Einige Firmen benötigen besonders Sprachkenntnisse europäischer Sprachen, da sie viel mit Unternehmen in Europa und weiteren Teilen der Welt korrespondieren.
Ich hatte letzte Woche zwei Bewerbungsgespräche für Positionen als German Foreign language Consultant bei IBM South Africa und einer Firma namens VIP 24/7.
Beide Gespräche liefen gut, und ich habe ein positives Gefühl, das ich diese Woche wohl zwei Job Angebote erhalten könnte.
Drückt mir die Daumen!
Falls es klappt wären meine finanziellen Probleme gelöst und ich könnte sogar vorausschauend auf mein Studium sparen.
Sobald ich Neuigkeiten habe, werde ich sie euch mitteilen!

Bezüglich der Liebe; die ersten Tage/Wochen hier waren sehr schwierig für mich. Die Konfrontation mit Erinnerungen, den Orten und Menschen die Teil meiner Beziehung waren, war sehr hart. Zum Glück habe ich fast alle meine Sachen wiederbekommen, und auch Gespräche mit Freunden und Menschen die auch Rachel kennen haben mir geholfen. Ich gehe momentan davon aus, dass Sie wieder zurückgefallen ist in die Drogenszene, ich weis, dass sie viele Schulden hat und die dunkle Szene von Johannesburg ist gefährlich, deshalb ist sie wahrscheinlich in einer Zwangssituation sich zu prostituieren.

Vor eins zwei Wochen war es dann soweit. Ich war mir bewusst, dass es irgendwann passiert, und ich habe sie in einer Bar getroffen. Wir sind unerwartet ineinander gelaufen. Ich sah in ihrem Gesichtausdruck Schock und Angst, sie sagte kein Wort und rannte davon. Die ganze Nacht hielt sie einen Sicherheitsabstand zu mir, versuchte mich zu ignorieren, und kein Wort. Ich sah ein starkes Schuldgefühl in ihr und mir wurde klar, das Sie damit nicht umgehen kann und nicht in der Lage ist mit mir zu sprechen. Ich meine letztendlich würde es nichts ändern, aber ich bin mir bewusst, dass wenn sie irgendwann soweit ist und sich entscheiden würde mich zu kontaktieren, ich wäre bereit ihr zu helfen. Sie sah schlimm aus, spindeldürr und traurig und alleine, ohne Richtung und Kontrolle.

Mir ist klar, dass ich immer Gefühle für Sie haben werde, die 7 Monate mit ihr waren sehr intensiv, und ich werde es nicht vergessen. Ich hoffe sie realisiert, dass sie auf dem falschen Weg ist und wenn nicht wohl, hört sich vielleicht extrem an, sterben wird.

Ich schaue wieder nach etwas Neuem aus und habe ein Mädchen getroffen für die ich wieder Gefühle empfinde. Ich hätte nie geglaubt, dass ich so schnell wieder so fühlen könnte. Ihr Name ist Ncobile, sie ist 19 Jahre alt. Mal schauen was daraus wird.

Ansonsten möchte ich euch noch Mitteilen, dass hier nun endlich der Sommer beginnt. Es hat viel geregnet in den ersten zwei Monaten. Doch nun merke ich, wie die Hitze langsam jeden Tag ansteigt, und man auch nachts noch mit offenen Fenstern durch die Stadt cruist, und entspannt im Garten chillt!
Was meine Pläne für den Dezember und Januar betrifft kann ich immer noch nicht viel sagen. Sobald ich einen Job habe kann ich planen. Ich werde dann wohl vom 24. Dezember bis 2. Januar frei haben. Aber sicher kann ich das noch nicht sagen.
Mal schauen wo ich dann dieses Jahr Weihnachten und Silvester und meinen Geburtstag verbringen werde! Wirklich Geld um zu reisen habe ich nicht!

Bis zum nächsten Mal, falls Ihr Fragen habt, oder irgendwelche zufälligen Gedanken durch eure Köpfe schwirren, schreibt mir doch bitte eine Mail!

Alles Gute, bis demnächst, eurer Marian

Advertisements

Please leave comments and feedback here

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: